» Johanna Silbermann


» Die architektonischen Welten von Johanna Silbermann changieren zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Die gedeckten Farben erzeugen eine atmosphärische Dichte. Mit dem Talent für eine melancholische Grundstimmung zeigt Silbermann die Schönheit der Malerei in Tristesse, menschenleeren Räumen und mit imponierender Leichtigkeit.

1982               in Halle / Saale geboren
2010               Studium der bildenden Kunst, UdK Berlin
2008/09        Dorothea Konwiarz Stipendium
2010/11        Meisterschülerin bei Prof. Held, UdK Berlin
2010               Ulrich Burga Knispel Stipendium
2012               Arbeitsstipendium Künstlerhaus Meinersen

Ausstellungen (Auswahl):
2017
"Painting Affairs", Junge Kunst Berlin, Berlin (G)
"Showroom", Junge Kunst Berlin, Berlin (G)
2016
"Painting Delight", Junge Kunst Berlin, Berlin (G)
"New Selection", Junge Kunst Berlin, Stiftung Starke, Berlin (G)
Showroom, Junge Kunst Berlin, Berlin 


ausführliche Biografie unten

 



  • Titel: Refraktion
  • Größe: 230 x 180 cm
  • Jahr: 2016
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: Affekt
  • Größe: 50 x 70 cm
  • Jahr: 2016
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: Prisma im Baukasten
  • Größe: 360 x 230 cm
  • Jahr: 2016
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: Indigen
  • Größe: 50 x 70 cm
  • Jahr: 2016
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: Trigonometrie in 6 Teilen #2
  • Größe: 150 x 110 cm
  • Jahr: 2016
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: Trigonometrie in 6 Teilen #4
  • Größe: 150 x 110 cm
  • Jahr: 2016
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: Tempel
  • Größe: 70 x 100 cm
  • Jahr: 2013
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: Glockenturm
  • Größe: 125 x 180 cm
  • Jahr: 2013
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: 52° 29' E 10° 22' (B)
  • Größe: 50 x 35 cm
  • Jahr: 2013
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: Besser kein Kanu
  • Größe: 230 x 180 cm
  • Jahr: 2013
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: Freya
  • Größe: 180 x 270 cm
  • Jahr: 2013
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: Bark
  • Größe: 180 x 125 cm
  • Jahr: 2013
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: Grotte
  • Größe: 70 x 100 cm
  • Jahr: 2013
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: Tor
  • Größe: 70 x 100 cm
  • Jahr: 2013
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: Worte wie Boote
  • Größe: 160 x 200 cm
  • Jahr: 2012
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage


  • Titel: Obelisk
  • Größe: 18 x 25 cm
  • Jahr: 2012
  • Technik: Öl auf Leinwand
  • Anfrage

  • Biographie

    Johanna Silbermann wurde geboren am 16.12.1982 in Halle / Saale.
    Sie lebt und arbeitet in Berlin

    Seit 2005 Studium der Malerei bei Burkhard Held an der Universität der Künste, Berlin
    2007 Erasmus Stipendium an der Kunsthögskolen in Oslo bei Gunter Reski
    2008 / 09 Stipendium der Dorothea Konwiarz Stiftung Berlin
    2010 Ulrich und Burga Knispel Stipendium


    Johanna Silbermann / Vita

    1982 geboren in Halle / Saale

    2005 – 2010
    Studium der Bildenden Kunst, Universität der Künste, Berlin

    2010 – 2011
    Meisterschülerin bei Prof. Burkhard Held, Universität der Künste Berlin

    Ausstellungen 

    2016

    "Private View", Junge Kunst Berlin, Berlin (G)
    "Painting Affairs", Centre Bagatelle, Berlin (G)

    2016
    „Formen in der Dämmerung“ Kunsthalle M3, Berlin
    „ Im achten Jahr“ Galerie Falkenberg, Hannover (E)
    A Toast to a Ghost“ Künstlerhaus Meinersen
    „A Toast to a Ghost“ RAE, Berlin
    „New Selection“ Stiftung Starke, Berlin
    „Works on Paper“ Junge Kunst, Berlin

    2015

    Kunstauktion der Telefonseelsorge, Galerie mianki, Berlin, (K);
    „Pole Position“ Junge Kunst, Berlin
    „Neue Welt“ Junge Kunst , Berlin
    „Wildnis“ Galerie Rowland & Kutschera, Berlin
    „Art Karlsruhe“ Galerie Falkenberg, Karlsruhe

    2014

    Kunstauktion der Telefonseelsorge Galerie mianki, Berlin, (K);
    „Dazwischen“ Kantine im Aqua Carre, Berlin
    "Art Weissensee“ Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin

    „10 Stipendiatinnen“ Kommunale Galerie, Berlin
    „Back Side of  Dark Side“ Kunst am Spreeknie, Berlin
    „Art Karlsruhe“ Galerie Falkenberg, Karlsruhe
    „artgeschoss“ Wolfenbüttel, (K);

    2013

    „Das Dach voller Gedanken II“ Kulturhaus Centre Bagatelle, Berlin, (E); Kunstauktion der Telefonseelsorge Galerie mianki, Berlin, (K);
    „swapping the shifts“LaSalita EspacioCreativo, Valencia; 
    „das Dach voller Gedanken I“ Künstlerhaus Meinersen (E), (K); 
    „Power den Eichhörnchen“ Prolog Heft für Zeichnung und Text, Kunstpavillon Heringsdorf

    2012

    „umschau“ Galerie auf Zeit XXL, Braunschweig; 
    „Exuvie“, Galerie cubus-m, Berlin (E); 
    „Tape Modern 25“, Tape Club Berlin; 
    „Murid Bosh“, Künstlersalon, Kunsthalle M3 Berlin; 
    „New Perspectives in Painting“, Junge Kunst Berlin; 
    „Transformation City“, Galerie cubus m, Berlin, (K);
    „Preview Berlin Art Fair“, Junge Kunst Berlin, Flughafen Berlin Tempelhof;
    „Symposium Junge Kunst“, Volksbank-Zentrale Gütersloh; Galerie Siedenhans & Simon, Gütersloh; 
    „Ernst ist nur der Anfang“ Atelierausstellung, Berlin Wedding; 

    2011 

    „Meisterschülerausstellung“ Universität der Künste, Berlin; 
    „Hilfsaktion für Japan“ Japanisch-Deutsches Zentrum, Berlin; 
    „Leistungsschau“ Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin; 
    „Bomberlin“Bussey Building, chronic love foundation, London; 
    „Käfer im Auge“ Galerie Falkenberg, Hannover (E); 
    „10 Jahre Galerie Falkenberg“ Städtische Galerie Kubus, Hannover, (K);
    Prolog 8, Heft für Zeichnung und Text, Projektraum „lage egal“ Berlin

    2010 

    „Avalanche“ Galerie Mirabell Lopez, Berlin; 

    „Rough and Tough“, Universität der Künste Berlin; 

    „Gute Karten“, Haus am Kleistpark, Berlin;  

    „59te Keisei Kalligraphie Ausstellung“, Metropolitan Art Museum,Tokyo; 

    „everybody learns from disaster“, Villa Elisabeth, Berlin (Kuratiert mit J.Behlke, S.Busse, Y.Andreini)

    „Watchlist!“, Junge Kunst, Berlin; 

    „blinde date“ Forgotten Bar, Berlin

    2009 

    „Anonyme Zeichner“ Künstlerhaus Bethanien, Berlin; 

    „hokuspokus“ Dorothea Konwiarz Stiftung, Berlin (E); 

    „Prolog“ Heft für Zeichnung und Text, Berlin; 

    „Querschläge“ Ludwigsgalerie, Schloss Oberhausen

    2008 

    „von Finnland nach Hawaii“ one night show, Projektraum LYNAR 4, Berlin; 

    Gruppenausstellung, Dorothea Konwiarz Stiftung, Berlin; 

    5. Berliner Kunstsalon, Berlin

    2007 

    „Fremdgehen“ Klasse Held in Halle, Galerie im Volkspark Halle/Saale; 

    „open Academy“National Academy of fine arts, Oslo, (K);

    *E-Einzelausstellung *K-Katalog

    Publikationen, Kataloge / anteilig

    Katalog zur Ausstellung  „Das Dach voller  Gedanken“, (E)

    Künstlerhaus Meinersen/ Centre Bagatelle Berlin; Texte: Michael Stoeber/ Peter Franziskus Strassegger

    Katalog zur Ausstellung Transformation City, Galerie cubus m

    Katalog Artgeschoss, Wolfenbüttel

    Katalog Junge Kunst, Berlin

    Katalog zur Ausstellung 10 Galerie Falkenberg, Hannover; Katalog der Dorothea Konwiarz Stiftung; 

    Prolog, Heft für Zeichnung und Text;

    THE WORST AND THE BEST, Jahrbuch der National Academy of fine Arts Oslo 

    Stipendien

    2014 Mustarinda, Finnland Residence
    2012 - 2013 Arbeitsstipendium Künstlerhaus Meinersen
    2010 Ulrich und Burga Knispel Preis
    2008 – 2009 Dorothea Konwiarz Stipendium
    2007 Erasmus Stipendium, National Academy of fine arts Oslo